Johannisbeer Cake

von Gabriela Schneider

In den Gärten leuchten die Johannisbeer-Sträucher nun überall wunderschön und sie sind übervoll mit den kleinen roten Früchten.
Es gibt Menschen, die mögen diese sauren Beeren nicht sonderlich. Dazu zählt auch mein Mann. Das hat mich aber nicht davon abgehalten, im Garten zwei Johnannisbeersträucher zu pflanzen. Nun kommen die gesunden Meertrübeli (wie wir sie hier im Bernbiet nennen) jeden Morgen ins Müsli und liefern mir eine extra Portion Vitamin C.

Für das neuste Rezept vom Blog der Emmeküche habe ich ebenfalls Johannisbeeren verwendet. Es ist ein wunderbarer Cake entstanden, der nicht zu süss, aber auch nicht zu sauer ist. Dieser Cake ist kinderleicht zu machen. In Folie eingewickelt lässt er sich 2-3 Tage im Kühlschrank lagern. Am allerbesten schmeckt er einen Tag nach dem Backen. Ich habe es getestet und selbst gleich die Hälfte des Cakes gegessen – so gut war er.

Johannisbeer Cake

Drucken
Personen: 10 Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 3.7/5
( 19 voted )

Zutaten

  • 85 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 150 g Naturejoghurt
  • 100 g Mandeln geschält & gemahlen
  • 200 g Weissmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Johannisbeeren
  • Puderzucker
  • Johannisbeeren für die Dekoration

So wird's gemacht

Butter zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Ein Ei nach dem anderen unterrühren (pro Ei ca. 1 Minute auf hoher Stufe). Das Joghurt unterrühren.
Die Mandeln mit dem Mehl und dem Backpulver vermengen und mit den feuchten Zutaten mischen.
Zum Schluss die Johannisbeeren vorsichtig mit einem Spachtel von Hand unter den Teig rühren. In eine mit Backpapier belegte Cakeform vom 30 cm Länge füllen und in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens bei Ober- Unterhitze ca. 50 - 55 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Klebt nichts mehr am Stäbchen, kann der Cake aus dem Ofen genommen  werden.
Komplett abkühlen lassen, aus der Form nehmen und vor dem Servieren mit Puderzucker und frischen Johannisbeeren verzieren.

 

Cakes sind einfach zu backen und haben den Vorteil, dass man sie prima mitnehmen kann, zum Beispiel für ein Picknick.
Ich wünsche euch viel Freude beim Backen.

Herzliche Grüsse

Gabriela von G wie…
www.gwie.ch

Dies könnte dich auch interessieren: