Eton Mess (Rhabarber-Schicht-Dessert)

von Gabriela Schneider

Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn…- den Rhabarber. Ich gehöre definitiv zu der ersten Sorte, bin damit in meiner Familie jedoch ganz alleine. Das hält mich aber nicht davon ab, damit zu backen und leckere Desserts zu kreieren.

Das geht so weit, dass ich sogar in unserem Garten eine Staude Rhabarber angepflanzt habe, die nun wunderbar austreibt und mir viel Freude bereitet. Sollte sie mal zu gross werden, weiss ich, dass ich auch meine Nachbarin damit versorgen kann. Sie ist immer eine dankbare Abnehmerin.
Unsere Nachbarn bekommen nicht nur Früchte und Gemüse von uns, sondern auch immer mal wieder ein Dessert zum probieren. So sind auch ein paar dieser Gläser, gefüllt mit dem besten Rhabarer-Schicht-Dessert, auf ihrem Tisch gelandet.

„Eton Mess“ heisst diese Nachspeise – Etons Unordnung. Jawohl, so kann man das auch bezeichnen, denn ein bisschen unordentlich sieht es im Glas tatsächlich auch aus. Dies hat jedoch glücklicherweise keinen Einfluss auf den Geschmack…

Im Grunde ist es ein ganz einfaches Rezept und sollte, wenn möglich, direkt vor dem Servieren ins Glas geschichtet werden. Dies nimmt aber höchsten 2 Minuten in Anspruch, das sollte also kein Problem sein.


Eton Mess (Rhabarber-Schicht-Dessert)

Drucken
Personen: 6 Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

  • 400 g Rhabarber (möglichst rote Stängel)
  • 4 EL gefrorene Himbeeren
  • 50 g Zucker
  • 4 EL Mandelblättchen
  • 300 ml Vollrahm
  • 2 EL Zucker
  • 50 g Meringues

So wird's gemacht

Den Rhabarber waschen, putzen und mit der Haut in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit den Himbeeren und dem Zucker in einem Topf knapp weich köcheln. Zum Abkühlen zur Seite stellen. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und ebenfalls zur Seite stellen. Den Vollrahm aufschlagen und zum Schluss 2 EL Zucker hinzufügen. 6 Gläser oder hohe Schälchen bereit stellen. Nun geht es ans Schichten. In alle Gläser zuerst etwas vom geschlagenen Vollrahm geben. Die Meringues leicht zerdrücken und auf dem Rahm verteilen, danach einen Esslöffel Rhabarberkompott in das Glas schichten, einige Mandelblättchen darüber streuen und alles nochmals wiederholen. Am besten sofort geniessen. Ä Guete!

Viel Freude beim zubereiten und essen von diesem wunderbaren Dessert. Geniesst den Frühling und alles, was jetzt bereits wieder frisch bei uns wächst.

Herzliche Grüsse

Gabriela

Dies könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen Kommentar